Skimmer

 

Eiweißabschäumer gehören zu den wichtigsten technischen Geräten eines Meerwasseraquariums und haben die wichtige Aufgabe, dem Wasserkreislauf organische Abfallstoffe in Form von Harnsäuren, Peptiden und  Eiweißverbindungen zu entziehen, bevor diese durch biologische Abbauprozesse in  anorganische Stoffe (z.B. Stickstoff Nitrat) umgewandelt werden.

Eine Eiweißabschäumung funktioniert, indem die elektrisch geladenen Eiweißmoleküle an Luftblasen haften bleiben und als Schaum (im Schaubecher als braune Flüssigkeit, Adsorbat) entfernt werden können. Da der Eiweißabschäumer dem Aquarium nicht nur organische Abfallstoffe entzieht, sondern auch für Korallen wichtige Stoffe, z.B. Aminosäuren, sollte ein Eiweißabschäumer von seiner Leistungsfähigkeit immer dem Aquarium angepasst und nicht überdimensioniert sein.

Skimz Eiweißabschäumer arbeiten nach dem Gegenstromprinzip. Diese Konstruktion, in der Wasser und Luft gegenströmig fließen, ist die effizienteste Art der Eiweißabschäumung. Die Modifikation der Abschäumerpumpen (Dispergatorprinzip durch Nadelrad) ermöglicht ein extrem feinblasiges Luft- und Wassergemisch. Über eine Lufteinzugsdüse wird die Luft selbstständig angesaugt und mit dem Wasser intensiv durchmischt. Teils durch ovale oder konische Bauformen, zusätzlich kombiniert durch wirkungsvolle verwirbelungsreduzierende Luftverteilungskammern, entsteht ein hervorragend feines Schaumbild bei gleichzeitig hoher Flotatbildung. Bei allen Modellen lässt sich zur  Feinjustierung über ein Micro-Ventil der Wasserstand in der Reaktionskammer des Skimmers genauestens einstellen und kann so auf den Wasserstand des Filtersumpfes / Fillterbecken perfekt abgestimmt werden. Zusätzlich lassen sich bei einigen Modellen die Abschäumerpumpen stufenweise elektronisch regulieren und können so jederzeit veränderten Belastungssituationen optimal angepasst werden.

Für unterschiedliche Beckengrößen und Anforderungen bietet Skimz verschiedene Modelle für Aquarien von 80 l – 3.000 l an.